COVID-19 Leitfaden

Budapest, 15. September 2020

COVID Leitfaden

In der durch die Coronavirus-Pandemie bedingten Situation stellen wir mit der Wiederaufnahme des Wirtschaftslebens fest, dass neben den, durch die Situation, hervorgerufenen Online-Lösungen auch ein erhöhter Bedarf an persönlichen Treffen, Networking-Veranstaltungen, Wissensaustausch auf Konferenzen und Ausstellungen sowie auf Geschäftsveranstaltungen besteht.

Nach den von der Regierung angekündigten Bestimmungen vom 30. Juli 2020 können Geschäftsveranstaltungen wie Fachmessen weiterhin organisiert werden, da sie als Plattformen für Innovation und Zusammenarbeit dienen und beim Wiederaufbau und der Umgestaltung der Wirtschaft eine Schlüsselrolle einnehmen. Diese Art von Präsenz-Veranstaltungen können praktisch als ein B2B-Einkaufszentrum angesehen werden, in dem die Anzahl der Teilnehmer eingeschränkt werden kann und Konferenzen gemäß der einschlägigen epidemiologischen Regeln abgehalten werden können.

Aus diesem Grund arbeiten wir weiterhin mit Hochdruck an der Ausrichtung der auf April 2021 verschobenen Fachausstellung ÖKOINDUSTRIA unter besonderen Sicherheitsbestimmungen und mit Gewährleistung von sicheren Bedingungen für die Gesundheit. Zudem legen wir weiterhin einen großen Wert auf die Auswirkungen von COVID-19 auf die grüne Industrie, siehe hierzu unsere Webseite Grüne Industrie vs. Covid-19.

Für eine angemessene Information unserer Aussteller und Besucher haben wir für die Veranstaltung unseren COVID-19 Leitfaden unter Berücksichtigung der Empfehlungen vom Verband der ungarischen Veranstalter und Dienstleister (MaResz) sowie in Absprache mit verschiedenen ungarischen Behörden und unter Einbeziehung ihrer Richtlinien zusammengestellt.

Wir verfolgen kontinuierlich die aktuelle pandemische Situation sowie Änderungen in der Rechtslage. Unser entwickeltes Konzept gewährleistet die Einhaltung der vorgeschriebenen Grundregeln für Hygiene, die Schaffung sicherer Bedingungen für Geschäftstreffen, Konferenzen, Ausstellungen am Veranstaltungsort und die Erhaltung der Gesundheit der Teilnehmer während der gesamten Veranstaltung.

  • Allgemeine Empfehlungen zur Prävention gegen die Ausbreitung der Pandemie

Die Einhaltung der Empfehlungen, Maßnahmen und Gesetze zur Erhaltung der Gesundheit und gegen eine Ausbreitung der Pandemie ist für alle Beteiligten als obligatorisch anzusehen. Die herausgegebenen Empfehlungen und Richtlinien einzuhalten, liegt im Interesse aller. Die grundlegenden Richtlinien und Empfehlungen lauten wie folgt:

  • Da es sich bei Covid-19 um eine Infektionskrankheit ähnlich wie Schnupfen oder (saisonale) Grippe handelt, die durch Tröpfcheninfektion übertragen wird, müssen grundlegende Hygieneregeln zur Vorbeugung befolgt werden.
  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Seife, jeweils mindestens 30 Sekunden lang.
  • Wenn Sie keine Möglichkeit haben, Ihre Hände mit Seife zu waschen, verwenden Sie Händedesinfektionsmittel (bakterizid und viruzid).
  • Halten Sie ein Taschentuch beim Niesen bzw. Husten vor das Gesicht oder husten bzw. niesen Sie in die Armbeuge.
  • Vermeiden Sie große Menschenmengen und überfüllte Orte.
  • Tragen Sie entsprechend den Vorschriften eine Mund-Nasen-Bedeckung und wechseln/ reinigen Sie diese regelmäßig nach Bedarf. 

Um die Gesundheit anderer nicht zu gefährden, bitten wir eindringlich alle Aussteller, Besucher und die mitwirkenden Organisatoren und Redner symptomfrei an der Veranstaltung teilzunehmen. Bei Verdacht auf eine Virusinfektion bitten wir von einer Teilnahme an der Veranstaltung abzusehen. 

  • Maßnahmen: 

covidikonok

2.1. Eintritt, Registration - Der Eintritt ist frei, eine Online-Registrierung ist jedoch erforderlich! 

  • Eine Drehtür am Eingang erleichtert den berührungslosen Zugang. Bitte (be)nutzen Sie vorrangig diese Zugangsmöglichkeit.
  • Um die eigene körperliche Unversehrtheit und die der anderen zu schützen, dürfen nur gesunde Personen auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Das Personal im Eingangsbereich misst die Körpertemperatur der eintreffenden Teilnehmer mit einem berührungslosen Infrarot-Handthermometer. Es dürfen nur Personen ohne erhöhte Temperatur bzw. Fieber an der Veranstaltung teilnehmen.
  • Vor Zutritt hat eine Desinfektion der Hände am Eingang mit alkoholischen Händedesinfektionsmitteln zu erfolgen.
  • In den Ausstellungshallen, Gemeinschaftsräumen und an Veranstaltungsorten wird empfohlen eine Mund-Nasen-Schutzmaske zu tragen, sofern der vorgeschriebene Abstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann.
  • Bei Bedarf wird eine Mund-Nasen-Schutzmaske am Eingang kostenfrei zur Verfügung gestellt.
  • Die Sicherheitsmaßnahmen können den Zutritt verlangsamen, weshalb Besucher gebeten werden, für das Begleitprogramm früher anzureisen.
  • In einer Warteschlange muss ein Abstand von min. 1,5 Metern eingehalten werden. Zur Gewährleistung des Mindestabstandes behalten wir uns die Möglichkeit einer zeitweiligen Registrierung / Zugang in Zeitabständen vor.
  • Der Zugang zum Ausstellungsort erfolgt kontaktlos durch das Ablesen des QR-Codes auf dem Online-Ticket. Es ist daher erforderlich, das Online-Ticket vorher auszudrucken oder es auf dem Mobiltelefon abzuspeichern und vor Ort vorzuzeigen.
  • Darüber hinaus sorgen wir selbstverständlich auch für den Schutz unserer eigenen Mitarbeiter gemäß den geltenden Gesundheitsvorschriften. 

2.2 Ausstellungsflächen 

  • Vor Eröffnung der Ausstellung werden die Oberflächen in der Halle und in den Veranstaltungsräumen mit einem Hochspektrum-Desinfektionsmittel desinfiziert.
  • Mit dem Betreiber des Veranstaltungsortes legen wir ein besonderes Augenmerk auf die Reinigung des Gebäudes. Bei der täglichen Desinfektionsmittelreinigung in den Ausstellungsräumen kommen viruzide und bakterizide Mittel zur Anwendung,
  • zudem findet eine häufige Belüftung des Foyers und der Ausstellungsräumlichkeiten statt und es stehen an mehreren Stellen Händedesinfektionsmittel-Spender zur Verfügung.
  • Die viruzide Desinfektion (hoch frequentierter Bereiche) häufig betroffener Bereiche in den Gemeinschaftsräumen erfolgt regelmäßig, während des Ausstellungsbetriebs stündlich.

Empfehlungen für Aussteller

  • Anstelle von gedruckten Informationsmaterialien wird empfohlen, elektronische Medien zu verwenden.
  • Es wird empfohlen, anstelle einer gedruckten eine elektronische Visitenkarte zu verwenden.
  • Es wird empfohlen, keine Give-Aways und Streuartikel zu verteilen.
  • Es wird empfohlen, mit Besuchern den online Terminvereinbarungs-Tool (B2B-Software) vorab zu nutzen.
  • Stellen Sie Händedesinfektionsmittel an den Messeständen bereit.·       
  • Es wird empfohlen, die Abstandsregeln zwischen dem Standpersonal und den Besuchern einzuhalten.

Begleitprogramm: Veranstaltungen, Konferenzen, Fachforen 

Für das Begleitprogramm können die Teilnehmer nach Ermessen und Bitte des jeweiligen Organisators der Konferenz/ des Fachforums aus verschiedenen farbcodierten Schlüsselbänder (Badges) gemäß den verschiedenen Kategorien von Distanzregeln auswählen:

rot:                    ohne Handschlag, Sicherheitsabstand von 1,5 m

gelb:                 ohne Handschlag, Sicherheitsabstand normal

grün:                 Handschlag ist akzeptiert, Sicherheitsabstand normal

  • Standardmäßig (gemäß) stellen wir sicher, dass die Stühle in den Konferenzräumen mindestens 1,5 Meter voneinander entfernt sind.
  • Die von uns beauftragte Drittfirma sorgt für die Desinfektion von audiovisuellen und IT-Geräten vor jeder Veranstaltung und in den Pausen.
  • Anstelle von Handmikrofonen, werden Standmikrofone an festen Stationen in den Korridoren aufgestellt, um Gesprächsbeiträge zu ermöglichen.
  • Während der Pausen zwischen den Fachbeiträgen wird eine Zwischenreinigung mit Desinfektionsmitteln durchgeführt.

2.5. B2B-Events, Geschäftstreffen

  • Bei Einrichtung der Räume stellen wir für Verhandlungspartner einen Mindestabstand von 1,5 Metern sicher.
  • Zwischen zwei Events werden Räume und Besprechungstische sowie die oft von Hand berührten Oberflächen desinfiziert.

2.6 Thematische Führungen/ Exkursionen

Für die Hin- und Rückfahrt zu den Exkursionsorten stehen Busse bereit. Für die gesamte Dauer der Reise im Fahrgastraum und während des Programms ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Der Transfer wird mit einer Buskapazität kalkuliert, die doppelt so hoch ist wie die Anzahl der zu transportierenden Gäste.

Auf ein persönliches Treffen unter sicheren Bedingungen auf unserer Ausstellung!

Download PDF